WM 2024: Mit Vorfreude hin, mit Medaillen zurück!

Was für eine verrückte Woche liegt bitte hinter uns?! Vom 27. bis 29. März fand in Orlando (USA) die diesjährige Sport-Stacking-Weltmeisterschaft statt. Diese Chance hat sich das Team Quickborn nicht nehmen lassen und ist mit acht Mitgliedern über den großen Teich geflogen, um sich erneut mit den besten der Welt zu messen!

Schon vor sechs Jahren fand die Sport-Stacking-WM hier statt – im Rosen Plaza Hotel, einem großen Komplex mit einer riesigen Veranstaltungshalle und einem traumhaften Pool direkt gegenüber. Von daher wussten wir, wie großartig das Turnier werden könnte. Den Tag über konkurriert man miteinander beim Wettkampf, am Abend sitzt man gemeinsam am Pool und hat eine gute Zeit. So macht Stacking besonders Spaß 😉

Harte Konkurrenz – doch man muss immer mit den Quickbornern rechnen

In diesem Jahr war die Konkurrenz für uns besonders stark. Weltweit sind viele neue Stacker dazugekommen, viele haben sich deutlich verbessert, viele der Top-Favoriten sind älter geworden und in die Altersklassen unserer Quickborner aufgestiegen. Aber nichts desto trotz haben unsere acht Stacker ihr Bestes gegeben – und am Ende hat es für insgesamt vier WM-Titel gereicht!

Die Quickborner Felix (v.l.), Daniel und Fynn bibbern und hoffen bei der Staffel.

Makiko hat es geschafft, im 3-3-3 ihre gesamte Konkurrenz (Altersklasse 45-54 Jahre weiblich) zu schlagen – mit einem wahnsinnig knappen Abstand um 0,002 Sekunden zur Zweitplatzierten! Und auch in der 363-Zeitstaffel konnte sie sich behaupten.

Darüber hinaus sind Daniel und Felix zusammen Weltmeister im Doppel (Altersklasse 21+) geworden und haben damit ihren Titel verteidigt! Und auch Patrick hat es in der Zeitstaffel zu Gold gebracht! Darüber hinaus ist Christian in der Cycle-Turnierstaffel Vizeweltmeister geworden, was ebenfalls bemerkenswert ist! 🙂

Die schönste Freude ist, wenn man sie mit der Familie teilen kann. Hier freuen sich Christian (v.l.), Fynn und Makiko über ihre Leistung.

Insgesamt sieht unsere Medaillenausbeute so aus:

(Alle Ergebnisse der WM 2024 sind hier nachzulesen.)

Zufrieden nach dem harten Wettkampf: Das Team Quickborn.

Quickborn durfte auch zweimal Deutschland im Nationen-Duell vertreten

Dazu durften unsere Quickborner Stacker auch als Deutschlands Vertreter im Stackout (internationales Stackduell als Einzelperson) antreten, wo es Felix sogar unter die Top 3 geschafft hat und sich Lena ebenfalls auf der Weltbühne toll präsentiert hat. Falls ihr die spannenden Duelle sehen wollt, gibt es hier das Video dazu:

Und auch bei der International Challenge (Nationen-Duell in der Cycle-Staffel) waren vier Quickborner dabei! Hier war die Konkurrenz jedoch leider zu groß, sodass schon in der Vorrunde Schluss war.

Aber ganz egal, ob Medaille oder nicht: Alle haben bei der WM eine großartige Leistung bei einer wahnsinnig starken Konkurrenz gezeigt, worauf alle mächtig stolz sein können. Wir sind es auf jeden Fall!

Danke auch an das tolle Team Germany für den super Team Spirit über das ganze Turnier hinweg!

Feels like Family: Das gesamte Team Germany bei der WM 2024.

Turniermäßig gibt es jetzt eine kleine Verschnaufpause, bevor es dann im Mai beim traditionellen Ostsee-Cup weitergeht. Bis dahin schwelgen wir weiter in den Erinnerungen an eine schöne WM, bei der wir auch wieder viele neue Freunde gefunden haben und bei der alte Freundschaften gewachsen sind.

Wer Lust hat, sich noch intensiver mit den Highlights der WM zu beschäftigen, kann auf dem YouTube-Kanal der WSSA den Livestream nachschauen, der über das ganze Turnier hinweg lief. Viel Spaß dabei!

Deutsche Meisterschaft 2024: Eine Erfolgsstory

Nach mehreren regionalen Turnierteilnahmen waren wir Anfang März im niedersächsischen Achim, um erneut um die Deutschen Meistertitel zu kämpfen. Und zu unserer Freude hat es für einige unserer Stacker Medaillen geregnet – unter anderem mit neuen Rekorden auf deutscher und europäischer Ebene!

So hat es beispielsweise unser Felix geschafft, seine Position als schnellster Stacker Deutschlands zu bestätigen. Er gewann alle Einzeldisziplinen und hatte somit am Ende auch die beste Zeitensumme des Turniers! Zusammen mit dem schnellsten Doppel des Turniers (mit Daniel), der zweitschnellsten Zeitstaffel des Turniers und einem souveränen Sieg im Staffel-KO-System (= Turnierstaffel) konnte er allein bereits 5 Goldmedaillen und eine Silbermedaille mit nach Hause nehmen.

Aber auch unsere anderen Stacker konnten in den Altersklassen glänzen. 🙂
Fynn gewann zwei Einzeldisziplinen, belegte Platz 2 im Cycle und gewann das Doppel in seiner Altersklasse. Die Titel in der Staffel teilt er sich mit Felix.
Gleiches gilt für Daniel, der ebenfalls in der Staffel war. Er belegte zusätzlich im Einzel seiner Altersklasse dreimal Platz 2 und gewann besagtes Doppel zusammen mit Felix.
Lena gewann zweimal Einzel sowie das Doppel und die Zeitstaffel in den Altersklassen. In der Turnierstaffel reichte es für Platz 2.
Christian und Makiko konnten im Doppel und in der Zeitstaffel ihrer Altersklasse jeweils Platz 3 belegen. In der Turnierstaffel sicherten sich die beiden den 2. Platz.
Jessica schaffte es in allen fünf Disziplinen ihrer Altersklasse auf Platz 2.
Patrick konnte Platz 2 im Doppel und Platz 1 in der Zeit- und Turnierstaffel erlangen.
Und Finja gewann mit ihrer Zeitaffel ihre Altersklasse, Platz 2 gab es in der Turnierstaffel. Leider war sie am Folgetag krank, sonst wären für sie sicherlich noch mehr Titel möglich gewesen…

Insgesamt macht das folgende Ausbeute:

  • 18 Gold
  • 15 Silber
  • 4 Bronze

Darüber hinaus fielen gleich mehrere Rekorde durch/mithilfe von Quickborner Stacker/n:

Europarekord im 3-3-3 von Lena (2,059 sek., Altersklasse 13-14 F)
Deutscher Rekord im 3-6-3 von Fynn (2,174 sek., Altersklasse 17-18 M)
Deutscher Rekord in der Zeitstaffel mit Lena (18,154 sek., Altersklasse 14u)

Herzlichen Glückwunsch an alle für diese tollen Erfolge! Wie immer sind wir mächtig stolz. 🙂

Doch nach dem Turnier ist vor dem Turnier: Inzwischen bereiten wir uns schon auf das nächste große Event vor: Die Weltmeisterschaft in Florida, USA! Acht Mitglieder von uns werden hinfliegen und sich nach etwas Urlaub mit den Besten der Welt messen. Wir sind schon sehr aufgeregt und gespannt, wie es dort laufen wird.

Quickborn goes international again, let’s go!

Das war weltmeisterlich!

Tja. Wo fängt am besten an, um die Weltmeisterschaft 2023 zusammenzufassen. Wir versuchen es erst einmal mit drei Worten: WIR. SIND. WELTMEISTER!

Am vergangenen Wochenende fand in Singapur die lang erwartete Sport-Stacking-Weltmeisterschaft statt. 368 Teilnehmer aus 17 Nationen sind zusammengekommen, um sich mit den Besten der Besten zu messen, aber auch um neue Menschen kennenzulernen, alte Freunde wiederzutreffen und einfach eine gute gemeinsame Zeit zu haben.

Auch fünf unserer Quickborner Stacker waren dort. Für Makiko, Christian, Fynn und Lena war es ihre erste Weltmeisterschaft, Daniel war schon häufiger dabei. Aber egal ob es die erste oder schon die sechste WM ist – jedes Mal wieder ist es die Königsaufgabe, die guten Zeiten aus dem Training auch auf dem größten Turnier der Welt zu erbringen – trotz zittriger Hände und des großen Drucks.

Am Ende haben die Nerven größtenteils gehalten, sodass die Fünfertruppe insgesamt mit 4 Goldmedaillen, 1 Silbermedaille und 5 Bronzemedaillen nach Hause kommt! Großartige Leistung, das ganze Team ist mächtig stolz!

Daniel (links) und Fynn (Mitte) sind mit ihrer deutschen Staffel Weltmeister geworden

An dieser Stelle möchte ich unseren Christian zitieren, der zusammen mit seiner Frau Makiko Weltmeister im Doppel geworden ist:


Wir könnten gerade nicht zufriedener und auch dankbarer sein. Der Kreis schließt sich nun. 2015 sind wir beim SSTQ zum ersten Mal zu Besuch gewesen. […] Viel Zeit ist seitdem vergangen. Wir haben viele neue Bekanntschaften gemacht, durch die vielen Turniere. Auf die Turniere zu fahren war für uns immer ein wenig wie Urlaub, nette Leute treffen, mitfiebern… Es ist ein unschätzbares Gut, etwas zu finden, das die ganze Familie begeistert. Deswegen haben wir ab einem gewissen Punkt auch selber die Becher in die Hände genommen. Und nun sind wir tatsächlich Weltmeister. Nach all den vergeblichen Versuchen, wo uns das Lampenfieber übermannt hat. Wie am Anfang beschrieben sind wir einfach nur dankbar und freuen uns auf die kommenden Turniere mit Euch allen.

Christian

Ich glaube, mehr muss man nicht hinzufügen. <3

Auch Daniel und Fynn konnten sich in der Staffel einen Weltmeistertitel ergattern. Zusammen stellten sie sogar die drittschnellste Staffel der ganzen Weltmeisterschaft auf – Wahnsinn! Und auch wenn es für Lena dieses Mal wegen einer wahnsinnig starken Konkurrenz nicht geklappt hat, hat sie dennoch ihr Bestes gegeben und wir sind uns alle sicher, dass sie ihren großen Moment noch bekommen wird. Niemals aufgeben, die nächste WM-Chance kommt!

Vielleicht ja schon im nächsten Jahr – da findet die WM nämlich (wieder) in Orlando (USA) statt!


Bis dahin versuchen wir, das kürzlich Erlebte noch zu verarbeiten. Wer Lust hat, kann sich im Folgenden auch gerne noch ein paar Highlights von der WM ansehen.

Hier zum Beispiel das Stack Of Champions, in dem unter anderem ein neuer Doppel-Weltrekord gefallen ist:

Außerdem kann ich euch nur den folgenden Instagram-Account ans Herz legen. Unter dem Namen @sportstackingworldwide hat unser Schweizer Freund Yannik Tschan tolle WM-Momente auf Fotos festgehalten. Klickt euch gerne mal durch die Galerie, da sind viele Schmuckstücke mit dabei!

Team Quickborn goes international!

Noch eine Woche bis zur WM in Singapur!

Unsere WM-Teilnehmer aus Quickborn sind auch bereits auf dem Weg dorthin. Während vier der fünf am Montag in Singapur gelandet sind, ist Daniel schon ein paar Tage vorher in Asien angekommen und hat einen Zwischenstopp in Malaysia eingelegt.

Dort hat er am Sonntag am letzten WM-Vorbereitungsturnier teilgenommen und sich wacker geschlagen. Platz 3 im 3-3-3, Platz 1 im 3-6-3, Platz 5 im Cycle und Platz 2 im Doppel!

Foto: Daniel Kern

Doch von nun an sind alle Augen auf die WM gerichtet. Jetzt kommt es darauf an, sich vollkommen ans Klima und an die Umgebung zu gewöhnen. In den nächsten Tagen wird das Team Deutschland noch ein paar Mal zusammen trainieren, um einerseits Teamabläufe zu proben, um sich andererseits aber auch mental auf den nervenaufreibenden Wettkampf einzustellen.

Und dann wird es spannend. Am Freitag geht’s los. Auf geht’s, Team Deutschland – auf geht’s, Team Quickborn!

Wir sind Deutscher Meister – und zwar 20 Mal!

Liebe Freunde des Bechergeklappers,

das Corona-Fieber ist weitestgehend eingedämmt, dafür bricht endlich wieder das Stacking-Fieber aus. Nach drei Jahren ohne Deutsche Meisterschaft konnte das größte nationale Turnier am vergangenen Wochenende endlich wieder stattfinden! Und mit über 160 Teilnehmern war das auch ein richtig großes Ding.

Über 160 Teilnehmer waren bei der Deutschen Meisterschaft 2023 in Boffzen. (Foto: Andreas Binder)

Über zwei Tage haben elf unserer Mitglieder im Einzel, Doppel und mehreren Staffel-Disziplinen alles gegeben, um so viele Medaillen, Titel und Rekorde nach Quickborn zu holen. Am Ende hat es gereicht für:

  • 20 Goldmedaillen
  • 12 Silbermedaillen
  • 10 Bronzemedaillen
  • 2 Overall-Europarekorde sowie zusätzlich
  • 2 Altersklassen-Europarekorde!

Alle Ergebnisse gibt es hier zusammengefasst: https://www.thewssa.com/…/german…/3168/st-finals

In zwei Wochen geht es noch größer weiter

Und als wäre das noch nicht krass genug, geht es in zwei Wochen NOCH GRÖSSER weiter. Dann findet nämlich mit der Weltmeisterschaft in Singapur DAS Turnier des Jahres statt!

Dort sind 370 Teilnehmer gemeldet, darunter auch fünf von uns. Es wird ein harter Wettkampf, aber in solchen Drucksituationen kann alles passieren. Wir dürfen gespannt sein!

Wir werden euch mit Ergebnissen auf dem Laufenden halten. Vielleicht gibt es bei der WM auch einen Livestream zum Mitfiebern. Bei Neuigkeiten melden wir uns!

Eine lange Pause liegt hinter uns…

Oh man, was war das für eine verrückte Zeit. Als Anfang 2020 die Meldung umher ging, dass sich das Coronavirus ausbreitet, waren wir gerade dabei, unsere Reisepläne zur Weltmeisterschaft nach Singapur zu finalisieren. Doch dann stellte sich das Virus als weltweite Bedrohung heraus, der Lockdown kam – und plötzlich ging nichts mehr. Die weltweite Pandemie hatte unseren Motivationsschwung nach der erfolgreichen Saison 2019 komplett genommen.

In den zwei turbulenten Jahren, die zwischen Corona-Einschränkungen und Lockerungen hin- und herschwappten, kam unser Sport nahezu zum Liegen. Das Training konnte zwar nach einiger Zeit wieder unter Einschränkungen stattfinden, aber Turniere und Mitmachstände auf Festen waren tabu. Das ist auch der Grund, wieso auf dieser Website so lang nichts passiert ist.

Wenn während der Pandemie gestackt wurde, dann per Zoom.

Die Folgen haben wir spätestens zu spüren bekommen, als in den letzten Monaten der erste Versuch in Richtung Normalität gestartet wurde. Das wöchentliche Training kann seitdem wieder wie früher stattfinden, aber es hat etwas gebraucht, bis es wieder an Fahrt aufgenommen hat. Mit der Weltmeisterschaft 2022, die dieses Jahr als Hybrid-Variante stattfand, wurde weltweit die Präsenzfähigkeit auf die Probe gestellt. Fazit: Es geht wieder!

Danach haben sich immer mehr Turnierausrichter getraut, ihre altgewohnten Wettkämpfe zu planen und auszurichten. Auch die erste WSSA-Europameisterschaft konnte im August 2022 komplett in Präsenz stattfinden. Das hat wunderbar geklappt und wir vom Team Quickborn können mit 21x Goldmedaillen, 22x Silbermedaillen und 7x Bronzemedaillen mehr als stolz sein!

Erfolgreich bei der ersten WSSA-Europameisterschaft: Das Team Quickborn.

Auch konnten wir uns auch wieder bei Stadtfesten präsentieren: Beim Quickborner Familientag, beim Spieliothek-Fest sowie beim Eulenmarkt Quickborn durften wir dabei sein und interessierten Kindern und Erwachsenen zeigen, wie viel Spaß Sport Stacking macht.

Und nun stehen wir da, wo wir schon vor zwei Jahren standen: Die WSSA hat kürzlich angekündigt, dass Singapur die Weltmeisterschaft 2023 ausrichten wird. Im zweiten Anlauf soll es nun endlich klappen. Wieder hoffen wir, dass wir fliegen können: Sowohl aus finanzieller Sicht, als auch mit Blick auf das Coronavirus.

Allerdings steht eins fest: Bis dahin werden wir daran arbeiten, zu alter Teamstärke zurückzukehren. Wir werden wieder regelmäßig an Turnieren teilnehmen, die nächsten beiden stehen schon im November an (Hessen Cup Open am 12.11. und Dänische Meisterschaft am 19./20.11.). Wir werden wieder um jede Tausendstel kämpfen, egal welches Geschlecht, egal welches Alter, egal, wie lang man schon stackt.

Das alte Motto hat weiterhin Bestand: Get ready – Set – Stack!


PS: Auch mit der Videoproduktion haben wir wieder begonnen. Wer Lust hat, einen Eindruck von der Europameisterschaft 2022 zu bekommen, kann sich bei diesem YouTube-Video zurücklehnen und es genießen. 🙂

Weitere Presseberichte über uns

In den vergangenen Tagen gab es wieder zwei tolle Berichte über unser Team: Zum einen ein Artikel zu den individuellen Erfolgen von Felix, zum anderen ein sehr ausführlicher und großartig recherchierter Artikel zum Sport selbst und zu unseren nächsten zwei Großprojekten.

Warum Quickborn das Zentrum der deutschen Speed-Stacking-Szene ist

Bester Becherstapler Deutschlands

PS: Falls es Probleme bei der Lesbarkeit gibt, könnt ihr euch kostenlos einen shz-Account erstellen und die Artikel vollständig lesen. 🙂

(Bild von torstensimon auf Pixabay)

Der Ostsee-Cup 2017 – Ein Erlebnis für die Erinnerung

Liebe Freunde des Becherstapelns,

wer uns in den letzten zwei Wochen auf Social Media-Plattformen wie Facebook oder Instagram verfolgt hat, wird wohl an einem Thema nicht vorbeigekommen sein: Dem Ostsee-Cup 2017!

Der Ostsee-Cup ist ein Sport Stacking-Turnier der ISSF, das seit 2011 jedes Jahr am Pfingstwochenende in Kellenhusen stattfindet. Das Turnier hat nicht nur durch den vor einiger Zeit veränderten Turniermodus einiges zu bieten, sondern durch die geographische Lage ist auch die Atmosphäre am Meer eine ganz besondere. Weiterlesen

Verbot der ‚logoless Cups‘? – Zusammenfassung einer großen Debatte

Liebe Freunde des Becherstapelns,

in den letzten Tagen und Wochen ist es durch eine bevorstehende Regeldurchsetzung seitens der WSSA zu einem großen Aufruhr in der Sport Stacking-Community gekommen, der auch aktuell noch anhält und viel Diskussionspotenzial liefert. Viele wissen vermutlich worum es geht, jedoch soll für die, die diese Debatte nicht oder nur am Rande verfolgt haben, einmal zusammengefasst werden, was passiert ist. Weiterlesen